Wappen Mauritius



madosch's
Traumziel
 
Mauritius

Land & Leute

Bird
     
Seiten 1 2 3 4 5    
 
Bevölkerung
 
Mauritus ist ein echter Schmelztiegel verschiedenster Kulturen und darauf sind die Mauritier auch stolz. Die grösste kulturelle Gruppe, nämlich 68 %, stellen die Menschen indischen und pakistanischen Ursprungs dar. Zu ihnen gehören Hindus, Tamilen und Muslime. 27 % der Bevölkerung sind Kreolen; sie stammen teilweise von den ersten Sklaven ab. Sino-Mauritier (Chinesen) leben 3 % auf der Insel und 2 % sind französischer Abstammung. Mit 638 Menschen pro km² ist Mauritius eines der dichtest besiedelten Länder der Erde.
 
Mauri-Guides
 
 Raheema "Nim" und Noushreen
 
 
Sprache & Religion
 
Offizielle Landessprache ist Englisch. Sie ist Pflichtfach in der Schule, die Sprache der Regierung und des Handels. In den Medien herrschen jedoch das üblichere Französisch und Hindi vor. Die meisten Mauritier sprechen allerdings Kreolisch. Auf der Insel ebenfalls vertreten sind die verschiedensten indischen Sprachen z. B. Bhojpuri, Tamil, Urdu, Telugu, Marathi und Hakka.
 
Altar einer chinesischen Pagode
 
Chinesische Pagode
 
Die Mauritier geniessen vollkommene Religionsfreiheit. Die grösste religiöse Gruppe sind die Hindus mit 51 % der Bevölkerung, gefolgt von den römisch-katholischen Christen mit 25 %. 21 % der Mauritier gehören dem Islam an. Die viertstärkste Glaubensgemeinschaft sind die Buddhisten mit einem Anteil von 3 %
Hindutempel
 
 
Essen
 
Dass der Anteil der indischen Bevölkerung überwiegt, macht sich auch auf den Speisekarten bemerkbar. Es gibt wohl kaum eine Karte, auf der kein "Carri"-Gericht zu finden ist. Carri oder Curry ist ein Begriff aus der Sprache der Tamilen und bedeutet Sosse. Mit dem bei uns bekannten Gewürz gleichen Namens hat es nichts zu tun. Ein indisches Carri ist ein mehr oder weniger scharfes Sossengericht; so eine Art Eintopf mit Fleisch-, Fisch- oder Gemüseeinlage. Zu einem Carri-Gericht isst man Reis. Nur für starke Magennerven ist das "Carri No 2", denn hierbei handelt es sich um ein Gericht mit Affenfleisch. Wichtigstes Nahrungsmittel nebst dem Reis ist der Fisch. Aus der mauritischen Küche ebenfalls nicht mehr wegzudenken sind rote und grüne Chilischoten. Wer's gerne scharf gewürzt mag, sollte die in den Hotelrestaurants bereit stehenden Chilisossen unbedingt probieren. Doch Vorsicht, die sind in der Tat sehr scharf!! Besondere Spezialitäten der Insel sind geräucherter Marlin (Schwertfisch) und Palmherzensalat auch "Millionärssalat" genannt.
 
Seiten 1 2 3 4 5    
 

Copyright © 2002 - 2011 'madosch'